Unsere
Standortbestimmung
für Ihre Zukunft

Rohstoffmix der Zukunft

Wann endet das Ölzeitalter?

| Autor: Anke Geipel-Kern

Läuft alles nach den Vorstellungen von Andre Koltermann, der bei Clariant Leiter der Group Biotechnology ist, packen auch Europas Autofahrer demnächst statt des Tigers die Sonne in den Tank. „Sun liquid“ ist der sprechende Name des Verfahrens, für das die Entwickler rund um Koltermann den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) 2015 in der Kategorie Prozessinnovation erhalten haben.

Trendwende im Ölgeschäft: Das sind die Top-Ten Ölfirmen

Seit dem Jahr 2013 erfüllt das nach dem Clariant-Verfahren aus Cellulose hergestellte Bio- ethanol auch die in der Europäischen Erneuerbare-Energien-Richtlinie (Renewable Energy Directive – RED) festgelegten Nachhaltigkeitskriterien. Für Markus Rarbach, Leiter des Geschäftsprojekts Biokraftstoffe & Derivate ist das offizielle EU-Siegel „ein wichtiger Mehrwert für zukünftige Anlagenbetreiber, denn nur zertifizierter Biokraftstoff kann auf die gesetzlich festgelegten Ziele angerechnet werden.“ Erklärtes Ziel ist dabei, das Sunliquid-Verfahren weltweit zu vermarkten, wobei Europa als Kernregion gilt.

Biosprit in der Krise

Momentan scheint es allerdings, als sei der Biosprit in der Krise. Besonders deutlich wird die Problematik am Beispiel Europa: Während in den USA das in Deutschland hochumstrittene E10 mit einer zehnprozentigen Bioethanol-Beimischung seit vielen Jahren der Standard-Ottokraftstoff ist, ringen europäische und vor allem deutsche Politiker mit den Einwänden der Autolobby.

Von dem Ziel, 20 Prozent des Kraftstoffs bis zum Jahr 2020 durch alter native Quellen zu ersetzen, hat sich die EU mittlerweile verabschiedet. Jetzt liegt die Zielsetzung nur noch bei der Hälfte davon, nämlich bei zehn Prozent. Die wichtigsten Gründe dafür sind Zweifel an der Nachhaltigkeit, die Konkurrenz der eingesetzten Rohstoffe zur Lebensmittelindustrie und Landverbrauch in den ärmeren Ländern, der dort zu Hunger und Umweltschäden führt.

Bekanntestes Beispiel ist das Palmöl, für dessen Produktion in Asien ganze Landstriche abgeholzt werden. Aber auch die weltweite Produktion von Biotreibstoffen stagniert. Das belegen die aktuellen Zahlen der Internationalen Energieagentur.

Produktionsmenge sinkt

Vom Jahr 2002 bis zum Jahr 2012 stieg die Produktionsmenge der Biotreibstoffe von 23 Milliarden Liter auf 110 Milliarden Liter jährlich. Mittlerweile ist die produzierte Biotreibstoffmenge jedoch auf den Wert von 2010 zurückgefallen. Doch ohne Biotreibstoff wird der Einstieg in die Bioökonomie nicht gelingen.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44368185 / Vernetzte Welten)